Erfolgreicher Gaststart beim WAKC

Colin Jamie Bönighausen nutzte die Chance, sich im Rahmen des WAKC (Westdeutscher ADAC Kart Cup) vom 10. bis 11. August 2019 auf die kommenden Herausforderungen bestmöglich vorzubereiten. Nur eine Woche später gastiert ebenfalls auf dem Erftlandring in Kerpen das ADAC Kart Masters, eine der beiden Hauptserien des OK-Senior-Piloten. An einem spannenden Renntag konnte sich Bönighausen stetig steigern und letztendlich das Rennwochenende mit einem Podiumsplatz in der Tageswertung abschließen.

Nach anfänglichen Problemen landet der Hannoveraner nur auf dem siebten Platz im Qualifying, was gleichzeitig die Startposition für das ersten Rennen bedeutete. Dementsprechend stand viel Arbeit auf dem Programm für Bönighausen, da er sich nun im Rennen nach vorne kämpfen musste. Nach einem geglückten Start positioniert er sich schnell in der Spitzengruppe des Feldes und überzeugte mit starken Rundenzeiten und erfolgreichen Manövern. Zum Ende des Laufs jagte er gemeinsam mit zwei weiteren Kontrahenten den Führenden und späteren Sieger, setzte sich konsequent durch und erreichte schlussendlich einen starken dritten Platz.

Aus der zweiten Startreihe konnte er nun in das abschließende Finale gehen und kam schnell auf den zweiten Rang nach vorne. Ab Mitte des Rennens entwickelte sich an der Spitze ein packender Zweikampf zwischen dem 14-jährigen Rookie und dem Sieger des ersten Laufs. Mit einem minimalen Rückstand von lediglich 0,128 Sekunden musste sich Bönighausen auf den letzten Metern des Rennens geschlagen geben, erreichte damit aber den zweiten Platz in der Tageswertung der vierten Runde des WAKC. Zudem schaffte er mit seiner engagierten Leistung die schnellste Rennrunde des gesamten Feldes.

Bönighausen fasste zusammen: „Zu Beginn der Saison habe ich gesehen wie wichtig Trainingskilometer sind. Je mehr ich gefahren bin, desto sicherer habe ich mich im neuen Kart auf der Strecke gefühlt. Der WAKC-Lauf war eine perfekte Vorbereitung unter Rennbedingungen für das ADAC Kart Masters in der kommenden Woche. Das dann auch noch der zweite Gesamt-Rang herausgesprungen ist, freut mich umso mehr.“

Für Colin Jamie Bönighausen steht nun die vierte Ausgabe des ADAC Kart Masters auf dem Programm gefolgt von dem Saison-Highlight schlechthin: der Teilnahme an der CIK-FIA Weltmeisterschaft im finnischen Alahärmä vom 06. bis 08. September 2019.

René KöhlerErfolgreicher Gaststart beim WAKC